· 

Sportlerleben. Eine eigene Welt für sich?

Oft begegne ich Leuten, die immer von Jammern und Foltern und Kotzen und Pest und Krankheiten und Weinen geplagt sind. So wie es in meinem Fall eben ist, sind das überwiegend dann Menschen, die wissen, wie sehr ich mich mit Sport nicht nur identifiziere, sondern für diese Liebe vieles auch ausprobiere, die man sonst nicht mal so blanko in Studien lesen kann. Kohlenhydrate-Diät z. B. ist etwas, was ich selbst Mal betitelt habe und wirklich pur nur Kohlenhydrate konsumiert habe. In Form von Mehrfach- oder Einfachzucker. Maltose, Dextrose, Saccharide, Di- und Poly- und "Weiß-der-Geier-was-saccharide". Und voilà .. Ich habe sogar damit abgenommen :) Damit ich den Faden nicht verliere, erzähle ich die Geschichte mit den Heulsusen weiter. 
Heulsusen, die sich beschweren, warum die Rücken oder Bein oder Hängearm oder Hängetitten oder verspannten Nacken haben. Da sage ich, "Rücken habe ich auch, Bein auch, Hängearm auch Hängetitten auch." Ich nehme es eben wörtlich :) Die meinen aber vielmehr "Rückenbeschwerden an der Brust-, Hals- oder Lenden-WS" oder "Beinschmerzen, genauer, strahlende Schmerzen durch neuromuskulärer Übertragung durch Bandscheibenvorfall in L5/S1 am Zeh". Die Liste hat kein Ende. 
Ich bin schon körperlich aktiv, seit ich den Windel unwillkürlich braun färben kann. Und Sportlich aktiv, seit ich Chackie Chan und "Cüneyt Arkin" gesehen habe, dass die über Türme springen können oder mit einem Tritt 10 Männer umknocken. Oder mein Vater, der mit seinen 53 Jahren mit mir auf dem Bolzplatz Fußball gespielt hat und mich damit geprägt hat. Also, ist Sport immer in meinem Leben da gewesen. Gewollt und Ungewollt. Ich bin nicht geplagt von Schmerzen und bin dem Gott dankbar, was für ein Werk er erschaffen hat. Ein System, das lückenlos und perfekt ist. Das menschliche, vollkommene Wesen. Viele leben genau mit diesem "verliehenen Geschenk" bis zu ihrem Tod. Leider zu sehr hoher % nur mit Beschwerden und Schmerzen und Arztbesuche. Mein Appell:
SETZ DICH MIT DEINEM KÖRPER AUSEINANDER! Hinterfrage doch einfach Mal, warum dein Urin mal transparent und Mal hellgelb und Mal dunkelgelb bis Orange ist. Schon wirst du sofort die Antworten kriegen, dass die Farbe von der zugeführten Flüssigkeit abhängig ist, je flüssiger der Körper, umso transparenter und je mehr Wassermangel, um so dunkler. Zeichen dafür, dass du entweder Überwässert oder Unterwässert bist. Dein Körper sagt Dir das schon beim Pissen, Mensch. So einfach. Die meisten Menschen kümmert es einfach nicht. Dann gehen die Mal zum Arzt und was hören sie? "Sie haben leichten Wassermangel. Sie müssen mehr trinken". Alter, schau Dir deine eigene Pisse an. Nein. Arztbesuch. Oh man. 
Lebt nicht vor Euch hin. Macht was aus eurem eigenen Leben und Lebewesen. Interessiert Euch für euren Körper. Setzt neue Grenzen. Lernt was für euch und euren Körper. Hinterfragt, warum ihr die blaue Vene im Arm seht und die Arterien aber nicht. 
Je mehr ihr eure Zeit eurem Körper widmet, um so gesünder werdet ihr. Denn ihr versteht endlich, aus was ihr besteht und zu was ihr alles fähig seid. Das garantiere ich euch :)

In dem Sinne. Bleibt gesund. 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0